Am 18.Juni um 7.30 Uhr starteten die Delmenhorster und Ganderkeseer Guttempler mit Gästen zu Tagesfahrt ins Teufelsmoor, das östlich von Bremen liegt. In der Nähe von Ritterhude (Parkplatz an der Wümme) machten wir denn eine Kaffeepause die vom Busunternehmen ausgegeben wurde. Die Fahrt ging dann über St. Jürgen, Worpswede, Hüttenbusch nach Findorf, ein Ortsteil der Gemeinde Gnarrenburg.


In Findorf stieg dann ein Reiseleiter in den Bus und es begann eine 2stündige Rundfahrt. Wir erfuhren dann, dass seit der Besiedlung ab ca.1770 bis zu 6Meter Torf abgebaut wurden. In den 1960er Jahren wurde das Torfstechen eingestellt, da man mit Öl viel leichter Heizen konnte. Der meiste Torf der gestochen wurde, wurde per Torfkahn nach Bremen gebracht und verkauft Durch den Torfabbau haben sich einige flache Seen gebildet, die heute von Kranichkolonien besetzt sind.
Die Rundfahrt dauerte knapp 2 Stunden und dann gab es in der Gaststätte „Kreuzkuhle“ ein Spargelbuffet zum Sattessen mit Schnitzel, Schinken, Rührei, undsoweiter
Als wir gesättigt waren, standen schon Kutsche und Torfkahn bereit für eine kleine Rundfahrt. Erst Torfkahn, dann Kutsche oder umgekehrt. Jetzt war für 1Stunde Freizeit angesagt, bis zur Kaffeetafel.

teufelsmor001
teufelsmor002
teufelsmor003
teufelsmor004
teufelsmor005
teufelsmor006
teufelsmor007
teufelsmor008
teufelsmor009
teufelsmor010
teufelsmor011
teufelsmor012
01/12 
start stop bwd fwd

Frisch gestärkt traten wir dann die Heimfahrt nach Delmenhorst an,wo wir gegen 19.00Uhr ankamen. Es war ein wunderschöner Tag den wir noch lange in Erinnerung behalten werden.

Egon Bodes