Was ist Suchtselbsthilfe? Ein Erklärvideo


Mit freundlicher Genehmigung der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)
© Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Mecklenburg ist personell keine Hochburg der Guttempler. Mitglieder und Freunde einer kleinen engagierten Gemeinschaft sind Ausgangspunkt der Suchtselbsthilfe und der aktiven Gestaltung der Vorzüge der alkoholfreien Lebensweise.

Auf der Suche nach Wegen zur Gründung einer Selbsthilfeorganisation in der damaligen DDR fanden Mitglieder von unterschiedlichen Gesprächsgruppen der Tagesklinik in der Rogahner Straße und interessierte abstinent lebende Schweriner 1990 Anregungen und Unterstützung bei den Hamburger Guttemplern.

Nach vielen Besuchen und Gesprächen fiel am 29.06.1990 die Entscheidung: »Wir gründen in Schwerin die Guttempler.«

Als erste Anlaufstelle erhielten wir ungenutzte Räume der Tagesklinik in der Rogahner Straße 2 zum Um- und Ausbau. Mit finanziellen Fördermitteln der Stadt, des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, des Sozialministeriums und sehr viel Engagement und Eigeninitiative konnten wir schon ab 1991 nach und nach diese Räume für eine öffentliche Kontakt- und Beratungsstelle nutzen.

Treffpunkt der Schweriner GuttemplerVon 1996 bis 2014 waren wir in der Leonhard-Frank-Straße 37 beheimatet. Seit Dezember 2014 heißen wir die BesucherInnen unserer Kontaktstelle und Selbsthilfegruppen in der Friesenstraße 9a, auch weiterhin in der Weststadt, willkommen.