Guttempler aus Zetel, Jever, Marienhafe und Varel trafen sich am Sonntag, den 30.07.17, um sich über die Geschichte ihrer Heimat zu informieren. Dazu hatte die Kreisbeauftragte Antje Stührenberg eingeladen und 30 Guttempler waren zugegen. Vom Vorstand der Guttempler in Niedersachsen waren der 2. Vorsitzende Kurt Epp und die Leiterin des Sachgebiets Frauen Angelika Epp aus Celle sowie der Landesbildungsleiter der Guttempler Fred Hauschildt aus Varel dabei.

Am 18.Juni um 7.30 Uhr starteten die Delmenhorster und Ganderkeseer Guttempler mit Gästen zu Tagesfahrt ins Teufelsmoor, das östlich von Bremen liegt. In der Nähe von Ritterhude (Parkplatz an der Wümme) machten wir denn eine Kaffeepause die vom Busunternehmen ausgegeben wurde. Die Fahrt ging dann über St. Jürgen, Worpswede, Hüttenbusch nach Findorf, ein Ortsteil der Gemeinde Gnarrenburg.

»Wichtig ist das Erkennen, dass die Bedürfnisse der Hilfesuchenden sich geändert haben. Ich stelle immer wieder fest, dass Selbsthilfe nur auf Zeit benötigt wird. Es liegt an uns und unseren Angeboten, diesen Zeitrahmen durch das Motto ›einmal dabei – immer dabei‹ zu verlängern,« so Landesvorsitzende Karin Horejsi. »Wenn wir uns selbst nicht hinterfragen, ob unsere Art der Zusammenarbeit noch gefragt ist, werden wir nichts verändern.«