und bietet Lebens- und Suchterfahrung

Die Grundidee des Projektes richtet sich an junge Menschen, die Lust daran haben, der älteren - noch neugierigen - Generation (65+) mit Lust auf Erweiterung des ohnehin schon sehr weiten Horizontes die Möglichkeiten des Handys über das Telefonieren hinaus, den PC und seine Programme und den unendlichen Einsatz der neuen Medien zu erklären.

Junge und älterer Mann Arm in Arm

Mit dem Projekt versetzen wir die Jugend in die Position von Lehrern und verschaffen ihnen ein ganz anderes Selbstbewusstsein und eine ganz andere Offenheit gegenüber ihren »älteren« Schülern. Wir schaffen Vertrauen zwischen den Generationen und helfen, Hemmschwellen abbauen, um eventuell auch einmal in diesem Rahmen über von Sucht geprägte Lebensläufe, Prävention oder Fragen auf diesem Sektor sprechen zu können.

Das Projekt bietet darüber hinaus viele Möglichkeiten, auf ganz unterschiedliche Wege mit Jugendlichen und Kindern ins Gespräch zu kommen:

  • Lasst Euch von ihnen auf Euren Gemeinschaftsabenden Gesellschaftsspiele vorstellen, die Ihr noch nicht kennt.
  • Interessiert Euch für Facebook, Whatsapp, Snapchat und Instagram und lasst Euch dies erklären.
  • Schaut gemeinsam Filme, Serien, Theaterstücke, die Euch bislang verborgen geblieben sind und über die Ihr diskutieren könnt.

Das tägliche Leben bietet eine Vielzahl an weiteren Ideen, generationsübergreifend Spaß zu haben, gemeinsame Erlebnisse zu schaffen und Vertrauen zu bilden. Fangt noch heute an bei Euren Kindern, Enkeln, Nachbarn und all den jungen Menschen in Eurer Umgebung.

Und das alles und das alle gemeinsam und über alle Grenzen hinweg, die in unseren Köpfen aus Alter, Möglichkeiten und Bequemlichkeit vorhanden sind!

Informenter Marker