Kulturelle Vielfalt ist Realität

In Deutschland leben Menschen aus über 190 Staaten dieser Welt. Über 20% der Bevölkerung haben ihre Wurzeln in anderen Kulturen als der deutschen. Menschen mit verschiedenen religiösen, ethnischen Prägungen, sexueller Orientierung, Menschen unterschiedlichsten Alters, mit und ohne Handicap – sie alle bilden die deutsche Gesellschaft. Kulturelle Vielfalt ist in Deutschland also Realität.

Jedoch haben Menschen mit Migrationsgeschichte oft keinen ausreichenden Zugang zu gesellschaftlich wichtigen Bereichen wie Bildung, Arbeit oder auch dem Gesundheitsbereich. Und dies gilt leider auch für die Selbsthilfe – hat sich die Selbsthilfe doch zu einem anerkannten und wichtigen Bestandteil der gesundheitlichen Versorgung in Deutschland entwickelt. Sie ist eine wichtige und auch notwendige Ergänzung zu therapeutischen Maßnahmen und sichert oder unterstützt deren Erfolg auch über einen langen Zeitraum hinweg, manchmal bis zum Lebensende. Dass dies gut funktioniert, ist in vielen Kulturen aber nicht oder nur unzureichend bekannt.