Blaue Luftballons steigen in blauen Himmel auf

47 blaue Luftballons stiegen am Dienstag – der 1. Juni ist Weltelterntag – in Düsseldorf in den Himmel auf. Sie symbolisieren 47 Prozent der Eltern, deren Kinder in der Pubertät Drogen konsumieren.

Die Luftballonaktion ist Teil der öffentlichen Kampagne der Arbeitsgemeinschaft der Rheinisch-Westfälischen Elternkreise drogengefährdeter und abhängiger Menschen (Arwed) und soll auf die Anliegen von Familien mit drogenabhängigen Kindern aufmerksam machen.

Mit dabei die Guttempler-Gemeinschaft »Radschläger«. Parallel dazu startete die Gemeinschaft am 2. Juni ihre Online-Gesprächsgruppe für Angehörige. Eine großartige Aktion!

Guttemplerinnen mit Beachflag und Rollup auf dem Düsseldorfer Schadowplatz

In der Selbsthilfeorganisation Arwed mit Sitz in Bochum sind landesweit 54 Elternkreise mit insgesamt rund 1800 Eltern organisiert. Mit Plakaten und Infoständen wollen sie in den kommenden Monaten mit dem Slogan »Mein Kind nimmt Drogen« für Aufklärung sorgen und auf der Homepage frageltern.de für ihre Selbsthilfearbeit werben.

Der WDR berichtete in seiner Sendung »Lokalzeit Düsseldorf« über die Aktion. Bis zum 8. Juni 2021 ist der Beitrag noch in der Mediathek zu sehen.