Spielautomaten

Bis Ende März 2021 soll der neue Staatsvertrag von den Landtagen der Bundesländer ratifiziert werden und am 01.07.2021in Kraft treten. Praktisch alle Fachstellen, Fachverbände und Landesstellen für Glücksspielsucht, sowie Betroffenenvertreter sehen den Spielerschutz im neuen Glücksspielstaatsvertrag nicht ausreichend gewürdigt.

Nicole Maas, Gruppenleiterin der Selbsthilfegruppe der Guttempler für Glücksspielsucht in Neunkirchen, hat hierzu eine Stellungnahme erarbeitet, die im Januar 2021 an alle Landtagsfraktionen aller Landtage der Bundesländer versandt wurde.

Ziel ist es, die Ratifizierung und das Inkrafttreten des Staatsvertrages zu verhindern und neu zu verhandeln. Dabei sollen die Forderungen der Stellungnahme berücksichtigt werden.

Die Stellungnahme wird von Stefan Börne, Gruppensprecher SHG Glücksspiel Halle (Saale) - Game Over und dem Betroffenenbeirat Bayern unterstützt.

Dateien:

Stellungnahme

Dieses Schreiben ging an alle Landtagsfraktionen der Bundesländer.

{caption_information}
Aktualisierung Montag, 08. Februar 2021 14:34
Dateigröße 47.07 KB
Downloads 10