18 Porträts mit Schutzmaske sowie Slogan "Guttempler passen aufeinander auf"

Diese Zeiten fordern uns alle, unsere Geduld, unsere Vernunft und unser Mitwirken heraus. Aber sie sind auch der Boden, auf dem eine besondere Verbundenheit, eine nie dagewesene Kreativität und Solidarität sprießt und Blüten trägt.

Warteschlangen mit vorschriftsmäßigen Abständen zum Vordermann, leere Regale und Menschen mit Handschuhen und Behelfsmasken gehören in diesen Tagen zum täglichen Bild. An diesen Anblick haben wir uns alle gewöhnt und jeder ist aufgefordert, sich und andere zu schützen.

»Guttempler passen aufeinander auf«, so ist der Slogan, der eine Aktion begleitet, die aus einer Idee am Tisch der verwaisten Beratungsstelle in der Körnerstraße in Kiel entstanden, weiterentwickelt und auch umgesetzt wurde. In einer wunderbaren solidarischen Aktion haben wir zu fünft rund 390 Behelfsmasken geschneidert und an jeden Guttempler in Schleswig-Holstein verschickt.

Mein Dank gilt den fleißigen Schneidern und Zuschneidern: Bernd Nitsch, Dagmar und Peter Johannsen und Renate Christiansen, die zusammen mit mir diese Idee in vielen Stunden mit Schere, Nadel und Nähmaschine haben Wirklichkeit werden lassen. Ich bedanke mich außerdem bei der Gemeinschaft »Roland Wedel«, die sofort für Gummiband und Porto einen Betrag zur Verfügung gestellt hat. Ihr seid toll.