Es ist Freitag, der 18. September 2020, 11 Uhr: Die Sonne strahlt. Das Guttemplerhaus strahlt. Die Gesichter strahlen. Alles strahlt um die Wette! Dafür gibt es zwei Anlässe, zwei Meilensteine.

1. Meilenstein: Einweihung der behindertengerechten Toilette Mit Hilfe der „Aktion Mensch“ und toller Unterstützung des Paritätischen konnte der Guttempler-Hausverein auf der rückwärtigen Seite des Guttemplerhauses einen Anbau mit einer behindertengerechten Toilette errichten lassen. Damit sind Suchtberatung und Tagungsräume im Erdgeschoss des Guttemplerhauses in der Kieler Körnerstraße 7 nun vollkommen barrierefrei erreichbar.
Die Suchtberatung ist von montags bis sonnabends jeweils von 10 bis 14 Uhr durch ehrenamtlich tätige Mitglieder der Guttempler persönlich und telefonisch erreichbar. In den Tagungsräumen treffen sich regelmäßig Gemeinschaften und Gesprächsgruppen der Guttempler, aber neuerdings auch einige externe Selbsthilfegruppen. Das ist schon ein erster schöner Erfolg des behindertengerechten Ausbaus.

2. Meilenstein: 30-jähriges Jubiläum der „Kieler Sprotten“ Die Kieler Guttemplergemeinschaft „Kieler Sprotten“ wurde am 01.09.1990 in Mettenhof gegründet, tagt seit vielen Jahren im Guttemplerhaus, hat aber auch in Mettenhof noch eine wöchentliche Selbsthilfegruppe. Die“Kieler Sprotten“ sind eine lebendige und engagierte Guttemplergemeinschaft, die überall da hilft, wo es nötig ist, ob in der Suchtberatung, bei Veranstaltungen im Guttemplerhaus oder bei vielen Stadtteilfesten, zum Beispiel in Mettenhof oder Wellingdorf.

Einweihung-001
Einweihung-002
Einweihung-003
Einweihung-004
Einweihung-005
Einweihung-006
Einweihung-007
Einweihung-008
Einweihung-010
Einweihung-011
01/10 
start stop bwd fwd

Die zahlreich erschienenen Gäste von verschiedenen schleswig-holsteinischen Guttemplergemeinschaften (unter anderem Baltia, Dock 26, Frisch auf Nortorf, Kanalpiraten, Kieler Sprotten, Liek Ut, Ostufer, Parität, Roland Wedel), des Kieler Guttempler-Hausvereins, des Guttempler-Sozialwerks, des Sozialtherapeutischen Übergangswohnheims, der Landesstelle für Suchtfragen (Mirja Piatkowski) und des Schleswig-Holsteinischen Landtages (MdL Bernd Heinemann) wurden von Bernd Nitsch begrüßt.

Bernd Nitsch, selbst ein Meilenstein in der Kieler und damit auch schleswig-holsteinischen Guttempler-Geschichte (2. Landesvorsitzender im Guttempler-Landesverband SH, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kieler Guttempler und Schatzmeister der „Kieler Sprotten“) ist ein Inbegriff der Guttempler- Suchtberatung in Kiel und betonte in seiner Begrüßungsansprache deshalb insbesondere den großen Stellenwert des barrierefreien Zugangs für die Suchtberatung.
Nach Glückwünschen durch die Landesvorsitzende der Guttempler in Schleswig-Holstein Inga Hansen und weiteren Grußworten konnten sich alle Anwesenden nach einem Rundgang bei einem Imbiss stärken.
Abschließend darf besonders hervorgehoben werden, dass Aufbau, Organisation und Abläufe in vorbildhafter Weise den notwendigen Hygienevorschriften Rechnung trugen. Alle Anwesenden unterstützten diese Bemühungen durch eingehaltene Abstände und das Tragen von Masken.

Text: Horst Henningsen, Bilder: Joachim Markgraf